Gebackene Futomaki mit Jacobsmuscheln und Trüffelschaum - Foodatlas - innovative Kochschule
Gebackene Futomaki mit Jacobsmuscheln und Trüffelschaum, ein leckeres Rezept mit Bildern!
Rezept, japanische Küche, Gebackene Futomaki, Sushi, gesund, Jacobsmuscheln, Trüffelschaum, Avokado
18548
post-template-default,single,single-post,postid-18548,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-5.8,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive

19 Feb Gebackene Futomaki mit Jacobsmuscheln und Trüffelschaum

Heute im Rahmen unseres Kochkurses „Sushi New Style“ haben wir etwas neues und unwiderstehlich schmackhaftes ausprobiert. Es ist eine hervorragende Geschmackskombination von leicht süsslichen Jacobsmuscheln und erdigen Trüffel. Mit dem Gericht können Sie Ihre Freundin / Ihren Freund so richtig beeindrucken. Unsere Gäste waren auf jeden Fall begeistert. Probiert es!

Zutaten:
1 Ei
200 g Jacobsmuscheln
1 Avocado
4 Lauchzwiebeln
3 Nori
Sushireis
1 EL Wasabi
0,5 Liter Öl (zum Frittieren)
50 ml Ketjap manis (indonesische süße Sojasoße)

Für den Trüffelschaum
150 ml Milch
1-2 EL Trüffelöl

Zubereitung 
Tempuramehl zusammen mit dem Ei und 75 ml Wasser glatt verrühren und zum Quellen beiseite stellen.

Jacobsmuscheln kalt abspülen, gut trocken tupfen und in etwa 5 mm dicke Streifen schneiden. Avocado schälen und in 5 mm Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und das dunkle Grün entfernen. Lauchzwiebeln in lange Streifen scheiden. Nori-Blätter halbieren. Ein Stück Frischhaltefolie auf die Bambusmatte legen und darauf eine Nori-Blatthälfte. Hände mit Wasser anfeuchten. Etwas Sushi-Reis knapp 1 cm hoch auf dem Algenblatt verstreichen. Am oberen Rand 1 cm frei lassen. Reis nicht zu fest andrücken.

Auf das untere Drittel einen Längsstreifen Wasabi streichen.Darauf Jacobsmuschelnstreifen, Avocadostreifen und Lauchzwiebel legen. Mit Hilfe der Bambusmatte die Füllung mit dem Nori-Blatt aufrollen, dabei die Frischhaltefolie um die Rolle wickeln. Rolle mit der Matte festdrücken. Wie beschrieben aus den restlichen Zutaten weitere 5 Rollen formen. Rollen mit einem immer wieder in kaltes Wasser getauchten scharfen Messer in 4 gleichmäßige Stücke schneiden.

Die Milch mit Salz aufkochen, dann mit Trüffelöl abschmecken. Die Milch mit einem Pürierstab oder einem Schneebesen schaumig aufschlagen, dabei den Topf leicht schräg halten.

Öl in einem kleinen, hohen Topf erhitzen (es hat die richtige Temperatur, wenn sich an einem in das heiße Öl getauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen bilden). Die Sushi-Stücke portionsweise in den Tempurateig tauchen, kurz abtropfen lassen und sofort im heißen Öl etwa 2 Minuten goldbraun backen. Kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Ausgebackene Sushi mit dem Schnittlauch, Kresse, mit dem Trüffelschaum und einen Tropfen Ketjap manis servieren.



X