Geheimnisse der kalabrischen Küche - Foodatlas - innovative Kochkurse und Events
15842
post-template-default,single,single-post,postid-15842,single-format-gallery,theme-bridge,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-5.8,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Geheimnisse der kalabrischen Küche

04 Dez Geheimnisse der kalabrischen Küche

Ich durfte heute in der Küche von einem wunderbaren Hotel zusammen mit dem Chefkoch ein paar wunderbare Gerichte zaubern. Als Antipasti gab es kleine, reife Auberginen und Paprikas gegrillt und anschließend in die aromatische Kräutermarinade zum ruhen gelegt. Wie erwartet gab es Spagetti als primo platto. Für die Pasta haben wir Zucchinis, süsse Kirschtomaten, kalabresische Zwiebeln angebraten dazu Garnelen kurz gegart, mit Peperoncini abgeschmeckt. Die Spagetti al dente gekocht und in der Pfanne mit der Sauce ein paar mal umgeschwenkt, damit das ganze richtig cremig wird.

Cucina calabrese ist sehr raffiniert und bietet eine große Vielfalt an Gerichten.
Scharf angebratene Steaks aus Schwertfisch mit Olivenöl, Kapernäpfeln, Knoblauch und berüchtigten Peperoncinis gab es als secondo platto. Ich hab gelernt, dass die Italiener ihre Spagetti doch mit dem Löffel und Gabel essen und dass es nie zu viel Olivenöl gibt. Heute Abend im Pizzo probiere ich ein echtes Tartufo, denn in Pizzo würde die schokoladige Sünde erfunden. Meine Favoriten sind cipolle di Tropea, fichi al forno und berümtes liquore di cedro.